Für eine lebenswerte Zukunft

Als land­wirt­schaft­li­cher Betrieb tra­gen wir eine gro­ße Ver­ant­wor­tung: Für die Nah­rungs­mit­tel, die wir für unse­re Kun­den her­stel­len, für eine art­ge­rech­te Hal­tung der Tie­re und die Qua­li­tät unse­res Fut­ters sowie für einen acht­sa­men Umgang mit der Natur, in der wir leben. Zudem sor­gen wir für größt­mög­li­che Trans­pa­renz, was die Her­stel­lung unse­rer Pro­duk­te angeht — wie wich­tig das ist, zei­gen die immer neu­en Lebensmittelskandale.

Wir als Geflü­gel­hof ver­pflich­ten uns des­halb kom­pro­miss­los zu nach­hal­ti­ger, gesun­der Qua­li­tät unse­rer Pro­duk­te sowie zur Ein­hal­tung von Tier- und Umwelt­schutz­maß­nah­men. In Boden- und Frei­land­hal­tung kön­nen unse­re Tie­re ihrer Art ent­spre­chend leben. Und um größt­mög­li­che Sicher­heit bie­ten zu kön­nen, stel­len wir unse­re Fut­ter­mit­tel aus eige­nem Anbau — täg­lich frisch gemah­len — selbst her.

2110-10818295_s

Im Ein­klang mit der Natur den­ken wir nach­hal­tig in Kreis­läu­fen und bewirt­schaf­ten unse­re Fel­der scho­nend und umwelt­freund­lich. Z. B. wer­den die Aus­schei­dun­gen unse­rer Hüh­ner per Bio­gas­an­la­ge zu Strom und Wär­me ver­ar­bei­tet, um die­se wie­der­um effi­zi­ent für unse­ren Betrieb ein­zu­set­zen. Das übrig blei­ben­de Gär­sub­strat  ver­wen­den wir auf unse­ren Fel­dern, um das Getrei­de für unse­re Hüh­ner zu dün­gen. Dar­über hin­aus nut­zen wir Solar­ener­gie auf unse­ren Dächern.

2110-x-xx_artikel_01-teilfk

Das könnte Sie auch interessieren:

Original Eberl Eier — geprüft und zertifiziert
Um Ihnen als Verbraucher mehr Sicherheit und Transparenz zu bieten, lassen wir uns prüfen und zertifizieren. Mehr …
Qualität fängt beim Futter und beim Wasser an
Nur das allerbeste Futter garantiert allerbeste Eierqualität. Der Speiseplan für unsere Hennen ist daher wichtiger Bestandteil einer artgerechten Haltung und Garant für den unverwechselbaren Geschmack unserer Original Eberl Eier und Nudeln. MEHR ...

Geflügelhof Eberl
Qualität und Frische. Aus Marklkofen im Vilstal.