Geflügelhof Eberl – Engagement für mehr Tierwohl  ❤️

Geflügelhof Eberl – Engagement für mehr Tierwohl ❤️

Wir vom Eberl­hof in Mar­k­lk­ofen unter­stüt­zen ab sofort mit unse­rer Initia­ti­ve „Ein Herz für Bru­der­kü­ken – Mein Bru­der darf auch leben!“ den Schutz von männ­li­chen Küken. Hof­in­ha­ber Franz Eberl: „Als land­wirt­schaft­li­cher Betrieb sind wir uns unse­rer Ver­ant­wor­tung bewusst – für die Nah­rungs­mit­tel, die wir her­stel­len, für die Natur sowie für die art­ge­rech­te Hal­tung unse­rer Tie­re…

Foodsharing und Foodsaving II

Foodsharing und Foodsaving II

Alter­na­ti­ve gegen „Das gro­ße Weg­schmei­ßen“ Rund ein Drit­tel aller welt­weit pro­du­zier­ten Lebens­mit­tel wan­dern in den Müll, so eine Stu­die der Ver­ein­ten Natio­nen, obwohl sie noch ess­bar sind. Ver­ur­sa­cher sind neben Pri­vat­haus­hal­ten auch Unter­neh­men, die die gel­ten­den gesetz­li­chen Bestim­mun­gen und Vor­ga­ben für den Ver­kauf befol­gen. Der Geflü­gel­hof Eberl in Mar­k­lk­ofen hat jetzt einen Weg gefun­den, um…
Foodsharing und Foodsaving I

Foodsharing und Foodsaving I

Eberl­hof unter­stützt Food­s­haring-Initia­ti­ve von Lydia Unter­holz­ner – Bei­trag von unse­rer face­book-Sei­te Bei den vie­len Eiern, die wir wöchent­lich fär­ben, sind auch immer wie­der sol­che dabei, die bei der manu­el­len Qua­li­täts­prü­fung durch unse­re Mit­ar­bei­te­rin­nen aus­ge­mus­tert wer­den – bei den einen sind beim Erhit­zen win­zi­ge Ris­se in der Scha­le ent­stan­den, d.h. sie müs­sen schnel­ler ver­braucht wer­den, bei…
Geflügelhof Eberl – mit der Lizenz des Osterhasens

Geflügelhof Eberl – mit der Lizenz des Osterhasens

Der Eberl­hof hat eine alte Mar­k­lk­ofe­ner Tra­di­ti­on wie­der auf­ge­nom­men Wer hat sich nicht schon mal die Fra­ge gestellt, woher der Oster­ha­se sei­ne bun­ten Eier bekommt. Allein kann er das doch gar nicht bewerk­stel­li­gen. Sein Kol­le­ge, der Weih­nachts­mann, hat immer­hin sei­ne flei­ßi­gen Elfen. Nun, das Geheim­nis ist jetzt gelüf­tet – Meis­ter Lam­pe bekommt die klei­nen far­bi­gen…
Unsere Spatzleier – klein aber oho!

Unsere Spatzleier – klein aber oho!

Jeder fängt mal klein an. Aber Übung macht den Meis­ter – par­don, die Meis­te­rin, denn hier dreht sich schließ­lich alles um unse­re flei­ßi­gen Jung­hen­nen und die Eier, die die jun­gen Hüh­­ner-Ladies in den ers­ten drei bis sechs Wochen legen. Das sind näm­lich ganz beson­de­re Exem­pla­re, sie wer­den Jung­hen­nen­ei­er oder auch Spatz­lei­er genannt.

Garantiert Fipronil-frei

Garantiert Fipronil-frei

Qua­li­täts­ga­ran­tie für unse­re Kun­den Anläss­lich des Skan­dals um „Fipronil“-belastete Eier, die inzwi­schen in 12 Bun­des­län­der – dar­un­ter auch Bay­ern – auf­ge­taucht sind, möch­ten wir Sie dar­über infor­mie­ren, dass: Ori­gi­nal Eberl-Eier und Ori­gi­nal Eberl-Nudeln sowie ande­re Ori­gi­nal Eberl-Pro­duk­te garan­tiert Fipro­nil-frei und frei von ähn­li­chen Sub­stan­zen sind.  Auf dem Eberl-Hof ver­wen­den wir zur Stall-Rei­ni­gung und ‑Hygie­ne seit jeher nur…

Ende der freiwilligen Stallpflicht

Ende der freiwilligen Stallpflicht

Nach Auf­he­bung der all­ge­mei­nen Stall­pflicht hat nun auch die frei­wil­li­ge Stall­pflicht für die Hen­nen des Eberl­hofs ein Ende. Franz Eberl, Inha­ber des Geflü­gel­hofs Eberl: „Nach dem Fund infi­zier­ter Wild­vö­gel am Vil­stal­see Mit­te März hat­ten wir zum Schutz unse­rer

Vogelgrippe-Gefahr bleibt bestehen

Vogelgrippe-Gefahr bleibt bestehen

Trotz Locke­rung der all­ge­mei­nen Stall­pflicht ist Gefahr nicht gebannt „Auf­grund des aktu­ell rück­läu­fi­gen Geflü­gel­pest­ge­sche­hens bei Wild­vö­geln in Bay­ern“ hat das Baye­ri­sche Staats­mi­nis­te­ri­um für Umwelt und Ver­brau­cher­schutz (StMUV) am 15. März 2017 offi­zi­ell die all­ge­mei­ne Stall­pflicht gelo­ckert“. Die Locke­rung bedeu­tet aller­dings kei­ne grund­sätz­li­che Ent­war­nung,