Bella Primavera …

Frühling von seiner schönsten Seite

Auch auf dem Eberl­hof hat end­lich der Früh­ling Ein­zug gehal­ten. Nicht nur wir Men­schen, auch unse­re flei­ßi­gen Hüh­ner nut­zen ger­ne die ers­ten war­men Son­nen­strah­len für Aus­flü­ge ins Grü­ne. Und in Mari­an­nes Schman­kerl­kü­che wer­den auf Hoch­tou­ren Früh­lings­grü­ße der kuli­na­ri­schen Art pro­du­ziert.

Kulinarische Impressionen -
Frühlingsgrüsse aus unserem Hofladen

Bär­lauch – wenn’s nach Früh­ling duf­tet

Der Bär­lauch zählt zu den bekann­tes­ten und belieb­tes­ten Früh­lings­kräu­tern: Sein leicht knob­lauch­ar­ti­ges Aro­ma gibt vie­len Gerich­ten der Früh­jahrs­kü­che eine ganz beson­de­re Note. Bär­lauch zählt zu den Lauch­ge­wäch­sen – aber sei­ne Wür­ze ist wesent­lich sanf­ter und nicht so inten­siv wie die von Zwie­beln oder Knob­lauch. 

Unser Bär­lauch kommt aus unse­rem eige­nen Gar­ten. Pro­bie­ren Sie doch mal unser selbst­ge­mach­tes Bär­lauch­pes­to, Bär­lauch­öl oder auch unse­re Bär­lauch­but­ter. 

Eini­ge Ide­en, wofür Sie Bär­lauch-Öl ver­wen­den kön­nen:

  • zum Wür­zen von diver­sen Sau­cen,
  • für Salat-Dres­sings,
  • zum Mari­nie­ren von Grill­fleisch und -fisch, auf gebra­te­nen Fisch träu­feln oder zum Bra­ten von Gar­ne­len – mmhh !!!
  • Auch gut auf Moz­za­rel­la mit Toma­ten zu träu­feln oder anstatt Knob­lauch­brot zur Abwechs­lung mal Bär­lauch­toast pro­bie­ren
  • für Bru­schet­ta ( Toma­ten und Bär­lauch­öl ver­mi­schen )
  • für vege­ta­ri­sche Nudeln oder Ori­gi­nal Eberl Spa­ghet­ti mit Bär­lauch­öl,
  • für Auf­stri­che, etc. 
  • auf Weiß­brot geben und ein­fach pur genie­ßen und vie­les mehr

Unser Bär­lauch-Öl ist auf der Basis von Oli­ven­öl und  Bär­lauch aus unse­rem Gar­ten her­ge­stellt. Es ent­hält kei­ne Kon­ser­vie­rungs­stof­fe, des­halb bit­te im Kühl­schrank auf­be­wah­ren. Rich­tig gela­gert hält es ca. ein Jahr.

Frühlingsgemüse Spargel – verträgt sich bestens mit unserem hausgemachten Hühnerfond

Sirup und Mar­me­la­de – den Früh­ling Schluck für Schluck und Biss für Biss  genie­ßen

Das Früh­jahr, das ist die Zeit der Bee­ren, Blü­ten und wohl­rie­chen­den Kräu­ter. Eine wun­der­ba­re Gele­gen­heit die Düf­te des Früh­lings ein biss­chen län­ger zu genie­ßen, sind Sirups – bei­spiels­wei­se Erd­beer­si­rup, Erd­beer-Rhar­bar­ber-Sirup, Wald­meis­ter-Sirup oder Holun­der­blü­ten-Sirup. Ide­al für Cock­tails mit und ohne Alko­hol, brin­gen sie an lau­en Som­mer­aben­den Far­be und die Erin­ne­rung an den Früh­ling zurück.

Aber auch in Mar­me­la­den machen die Früh­lings­bo­ten „eine gute Figur“ auf dem Früh­stücks­tisch. Mit oder ohne Stevia.

Mehr in unse­rer Rubrik “Hof­la­den” > SAFT + SIRUPS sowie MARMELADE

Ausblick auf die Highlights der Beerenzeit

Eines unserer Lieblingsrezepte

Erd­beer-Tira­mi­su

Zuta­ten für 8 Per­so­nen:
150 ml kal­ter Espres­so
2 EL Ama­ret­to
750 mög­lichst klei­ne Erd­bee­ren
250 g Mas­car­po­ne
250 g Mager­quark
80 g Puder­zu­cker
200 ml Schlag­sah­ne
1Pk. Sahn­e­fes­ti­ger
200g Löf­fel­bis­kuits
1 Pk. Vanillin­zu­cker

 Zube­rei­tung:

  1. Espres­so mit Ama­ret­to mischen. 300 g Erd­bee­ren put­zen und hal­bie­ren.
  2. Mas­car­po­ne, Quark und Puder­zu­cker in einer Schüs­sel vor­sich­tig mit einem Teig­scha­ber zu einer glat­ten Creme ver­rüh­ren. Schlag­sah­ne mit Sahn­e­fes­ti­ger steif schla­gen und unter­he­ben.
  3. Den Boden einer Auf­lauf­form (ca. 26x16 cm) mit Löf­fel­bis­kuits aus­le­gen. Mit der Hälf­te des Espres­sos beträu­feln. Mit 1/3 Mas­car­po­ne-Creme bestrei­chen und mit den Erd­beer­hälf­ten bele­gen. 1/3 Creme dar­auf ver­tei­len, mit übri­gen Löf­fel­bis­kuits bele­gen und  mit übri­gem Espres­so beträu­feln. Übri­ge Creme locker dar­auf strei­chen. Abge­deckt mind. 1 Stun­de kalt stel­len.
  4. 150 g Erd­bee­ren put­zen und hal­bie­ren. Rest­li­che Erd­bee­ren put­zen, mit Vanil­le­zu­cker in einem hohen Gefäß fein pürie­ren dann durch ein fei­nes Sieb strei­chen.
  5. Tira­mi­su in Stü­cke schnei­den, mit Erd­beer­pü­ree und Erd­beer­hälf­ten anrichten.Tipp: Wenn Kin­der mit­es­sen, Espres­so und Ama­ret­to ein­fach durch frisch gepress­ten Oran­gen­saft und 1 Päck­chen Vanil­le­zu­cker erset­zen.

Geflügelhof Eberl
Qualität und Frische. Aus Marklkofen im Vilstal.