Unsere Spatzleier – klein aber oho!

Original Eberl’s Spatzleier – voller Geschmack en miniature!

Jeder fängt mal klein an. Aber Übung macht den Meis­ter – par­don, die Meis­te­rin, denn hier dreht sich schließ­lich alles um unse­re flei­ßi­gen Jung­hen­nen und die Eier, die die jun­gen Hüh­ner-Ladies in den ers­ten drei bis sechs Wochen legen. Das sind näm­lich ganz beson­de­re Exem­pla­re, sie wer­den Jung­hen­nen­ei­er oder auch Spatz­lei­er genannt.

Bis die jun­gen Hüh­ner-Ladies – nach ein wenig Übung – in die M- und L-Stan­dard-Grö­ßen­klas­se und spä­ter dann in die XL- und XXL-Klas­se wech­seln, pro­du­zie­ren sie erst ein­mal Mini-Eier. Das liegt am Lege­darm, der anfangs noch recht klein ist und erst mit sei­nen Auf­ga­ben sowie dem zuneh­men­den Alter der Hen­nen grö­ßer wird.

Die klei­ne­ren Erst­lings­wer­ke haben zwar manch­mal noch nicht ganz die „rich­ti­ge“ Form, sind aber des­halb nicht weni­ger schmack­haft und reich an wert­vol­len Inhalts­stof­fen. Ganz im Gegen­teil – in den Minis ist schon alles drin, was ein schmack­haf­tes „erwach­se­nes“ Ei aus­macht. Nur eben kom­pri­mier­ter. Dadurch schme­cken sie noch inten­si­ver und aro­ma­ti­scher als ihre Kol­le­gen in Stan­dard­grö­ße. Hin­zu kommt, dass sie einen extra hohen Dot­ter­an­teil und eine beson­ders fes­te Eier­scha­le haben.

Wur­den die Jung­hen­nen­ei­er lan­ge Zeit nur für die Lebens­mit­tel­in­dus­trie, bei­spiels­wei­se zur Nudel­pro­duk­ti­on, her­ge­nom­men, gel­ten sie mitt­ler­wei­le bei vie­len Eier­freun­den als ech­ter Geheim­tipp. Und das liegt nicht nur an ihrem unschlag­bar klei­nen Preis. 

2420-95042086_xl-huhn-mit-eiernest

Tipps rund um die Spatzleier

Tipp 1

Ein­zi­ger Nach­teil, die klei­nen Geschmacks­wun­der pas­sen oft nicht in einen Eier­be­cher mit Stan­dard­grö­ße. Ken­ner schla­gen sie daher quer auf und haben das klei­ne Form­pro­blem damit ele­gant gelöst. 

Tipp 2

Um bei Rezep­ten, bei­spiels­wei­se beim Backen, die vor­ge­ge­be­nen Men­gen­an­ga­ben ein­zu­hal­ten, hilft ganz ein­fach eine Küchen­waa­ge. Rezep­te rech­nen in der Regel mit Eiern der Grö­ße M mit einem durch­schnitt­li­chen Gewicht von 58 Gramm. Mini-Eier wie­gen dage­gen durch­schnitt­lich nur 50 Gramm. Falls in den Rezept­zu­ta­ten also bei­spiels­wei­se „vier Eier“ ste­hen -  das sind 232 Gramm Ei – kann man sie durch fünf Spatz­lei­er, das sind rund 250 Gramm Ei, erset­zen.

Das könnte Sie auch interessieren:

Einkaufen in der Region
 Von unseren betriebseigenen Fahrern werden Eberl-Eier und Eberl-Nudeln täglich frisch an unsere Verkaufspartner ausgeliefert – in einem Umkreis von bis zu 150 km und natürlich in sämtlich verfügbaren Verpackungseinheiten.
Wo Sie Eberl-Produkte ganz in Ihrer Nähe erwerben können, haben wir für Sie auf dieser Website unter „Wir über uns – Unsere Vertriebspartner“ zusammengestellt.
Einkaufen rund um die Uhr
 Darüber hinaus finden Sie Original Eberl-Produkte im Landkreis Dingolfing-Landau auch an  verschiedenen Standorten in unseren “coolen” Hofladen-Aautomaten: täglich frisch, direkt vom Bauerhof auf Ihren Tisch.
An diesen Standorten können Sie bequem 24 Stunden / 365 Tage im Jahr Original Eberl-Eier aus Freiland- oder Bodenhaltung, bunte Brotzeiteier, Original Eberl-Nudeln sowie Original Eberl-Tomatensosse und Hühnersuppe  erwerben – völlig unabhängig vongängigen  Ladenöffnungszeiten.
Einkaufen im Hofladen
 Unser gesamtes Sortiment aller Original Eberl-Produkte und manche Extras finden Sie in unserem Hofladen. Hier erwarten sie ständig neue saisonale Schmankerl, hausgemacht aus frischen Früchten und Kräutern.
Unser Hofladen – in der Reisbacher Straße 15 in Marklkofen – ist von Montag bis Samstag für Sie geöffnet. Hier beraten wir Sie gerne und beantworten Ihre Fragen zu unseren Produkten.

Geflügelhof Eberl
Qualität und Frische. Aus Marklkofen im Vilstal.