Der Eberlhof bekennt Farbe

Wir treiben’s bunt – und das am laufenden Band

Original Eberl’s Bunte Brotzeiteier – jetzt aus eigener Färberei

Qua­li­tät steht für uns an ers­ter Stel­le. Um unse­re selbst­ge­setz­ten Qua­li­täts­an­sprü­che auch in Sachen bun­te Brot­zeit­ei­er zu garan­tie­ren, gab es nur eine Lösung für uns – eine hof­ei­ge­ne Fär­be­rei auf­zu­bau­en und damit auch in die­sem Pro­dukt­seg­ment die Kon­trol­le über die gesam­te Pro­duk­ti­ons­ket­te zu haben.

2260-DSC00015-vz

Was geschieht in unserer Eierfärberei?

Die frisch­ge­leg­ten rohen Eier unse­rer flei­ßi­gen Lege­hen­nen – wei­ße wie  brau­ne – wer­den auf Palet­ten von der Pack­stel­le zur Fär­be­rei gelie­fert.

Ver­wen­det wer­den dabei nur fri­sche Eier der Güte­klas­se A und der Grö­ße M, die über­wie­gend aus Frei­land­hal­tung sowie teil­wei­se aus Boden­hal­tung stam­men. Die­se müs­sen im Roh­wa­ren­la­ger dann noch ca. 14 Tage rei­fen, damit sich die Eier nach dem Fär­ben gut schä­len las­sen.

Doch vor dem Fär­ben wer­den die Eier erst ein­mal „am lau­fen­den Band“ erhitzt und gekocht: Zuerst neun Minu­ten durch 60 Grad hei­ßen Was­ser­dampf, dann noch ein­mal neun Minu­ten durch ein 93 Grad hei­ßes Was­ser­bad. Danach wer­den die gekoch­ten Eier sofort abge­kühlt – um eine Blau­fär­bung des Dot­ters zu ver­mei­den. Die gekoch­ten Eier sind län­ger halt­bar – bei unver­letz­ter Scha­le min­des­tens 28 Tage – aller­dings nur, wenn sie kühl gela­gert wer­den.  

Danach heißt es Far­be beken­nen – je nach vor­he­ri­ger Mischung in kräf­ti­gen bun­ten Far­ben, einem sat­ten Rot oder Gold, in Pas­tell­tö­nen, Rin­gel oder Regen­bo­gen. Ein­zeln wer­den die Eier dann an spe­zi­el­len Farb­dü­sen vor­bei­ge­führt – 36 an der Zahl.

In einem Durch­gang kön­nen die Eier dabei in sechs ver­schie­de­nen Far­ben gleich­zei­tig lackiert wer­den.

In die­ser wich­ti­gen Pha­se  geht es in unse­rer Eier­fär­be­rei fast zu wie in einer voll­au­to­ma­ti­sier­ten Auto­la­ckier­werk­statt. 

Danach heißt es Far­be beken­nen – je nach vor­he­ri­ger Mischung in kräf­ti­gen bun­ten Far­ben, einem sat­ten Rot oder Gold, in Pas­tell­tö­nen, Rin­gel oder Regen­bo­gen. Ein­zeln wer­den die Eier dann an spe­zi­el­len Farb­dü­sen vor­bei­ge­führt – 36 an der Zahl.

In einem Durch­gang kön­nen die Eier dabei in sechs ver­schie­de­nen Far­ben gleich­zei­tig lackiert wer­den. In die­ser wich­ti­gen Pha­se  geht es in unse­rer Eier­fär­be­rei fast zu wie in einer voll­au­to­ma­ti­sier­ten Auto­la­ckier­werk­statt. 

Anschlie­ßend fah­ren die Eier zum Trock­nen auf­ge­reiht – hoch und run­ter – durch einen Kühl­turm, bevor sie in der manu­el­len Qua­li­täts­kon­trol­le lan­den. Dort wer­den sie noch ein­mal auf Herz und Nie­ren geprüft, falls einer der far­bi­gen klei­nen Kunst­wer­ke die vor­he­ri­ge Pro­ze­dur doch nicht ganz unbe­scha­det über­stan­den haben soll­te. 

Wie erkennen Sie unsere Eberl’s Bunte Brotzeiteier?

Nach der Aus­lie­fe­rung brin­gen wir mit unse­ren Ori­gi­nal Eberl’s Bun­ten Brot­zeit­ei­ern dann auch zusätz­li­che Far­be in die Rega­le unse­rer Ver­triebs­part­ner: Wir bie­ten unse­re bun­ten Eier in trans­pa­ren­ten 10er und 6er Packs an. Auf­grund der Klar­sicht­ver­pa­ckun­gen kön­nen Sie jeder­zeit sofort erken­nen, dass es sich hier um gekoch­te Eier han­delt. Da wir im gesam­ten Pro­duk­ti­ons­pro­zess auf Umwelt­ver­träg­lich­keit ach­ten, weil wir uns der Natur ver­pflich­tet füh­len, haben wir selbst­ver­ständ­lich auch bei den trans­pa­ren­ten Kunst­stoff-Ver­pa­ckun­gen auf größt­mög­li­che Qua­li­tät und Nach­hal­tig­keit geach­tet – unse­re Ovo­therm-Eier­ver­pa­ckun­gen bestehen daher aus recy­cel­ten Geträn­ke­fla­schen und sind zu 100 Pro­zent wie­der­ver­wert­bar.

Wei­te­re Infor­ma­tio­nen unter:

• Unser Betrieb > In der Fär­be­rei
Unte­re Pro­duk­te > Ori­gi­nal Eberl Brot­zeit­ei­er
Unser Hof­la­den > Bun­te Brot­zeit­ei­er

Das könnte Sie auch interessieren:

Einkaufen in der Region
 Von unseren betriebseigenen Fahrern werden Eberl-Eier und Eberl-Nudeln täglich frisch an unsere Verkaufspartner ausgeliefert – in einem Umkreis von bis zu 150 km und natürlich in sämtlich verfügbaren Verpackungseinheiten.
Wo Sie Eberl-Produkte ganz in Ihrer Nähe erwerben können, haben wir für Sie auf dieser Website unter „Wir über uns – Unsere Vertriebspartner“ zusammengestellt.
Einkaufen rund um die Uhr
 Darüber hinaus finden Sie Original Eberl-Produkte im Landkreis Dingolfing-Landau auch an  verschiedenen Standorten in unseren “coolen” Hofladen-Aautomaten: täglich frisch, direkt vom Bauerhof auf Ihren Tisch.
An diesen Standorten können Sie bequem 24 Stunden / 365 Tage im Jahr Original Eberl-Eier aus Freiland- oder Bodenhaltung, bunte Brotzeiteier, Original Eberl-Nudeln sowie Original Eberl-Tomatensosse und Hühnersuppe  erwerben – völlig unabhängig vongängigen  Ladenöffnungszeiten.
Einkaufen im Hofladen
 Unser gesamtes Sortiment aller Original Eberl-Produkte und manche Extras finden Sie in unserem Hofladen. Hier erwarten sie ständig neue saisonale Schmankerl, hausgemacht aus frischen Früchten und Kräutern.
Unser Hofladen – in der Reisbacher Straße 15 in Marklkofen – ist von Montag bis Samstag für Sie geöffnet. Hier beraten wir Sie gerne und beantworten Ihre Fragen zu unseren Produkten.

Geflügelhof Eberl
Qualität und Frische. Aus Marklkofen im Vilstal.