Zwerge auf Entdeckungsreise am Eberlhof

Eltern-Kindergruppe aus Niederhausen besuchen den Geflügelhof Eberl

Wenn 18 klei­ne Zwer­ge mit ihren Müt­tern zu Besuch bei bei den flei­ßi­gen Lege­hen­nen auf dem Eberl­hof sind, dann ist Action ange­sagt im Hüh­ner­stall bezie­hungs­wei­se im Frei­land-Are­al und wie immer, war auch bei bei der Eltern-Kin­der-Grup­pe Niederhausen/Reisbach, Lei­tung Lau­ra Büch­ner, auf bei­den Sei­ten die Neu­gier grö­ßer als die anfäng­li­che Scheu. 

Wäh­rend die Müt­ter die Ent­de­ckungs­rei­se ihrer quir­li­gen Spröss­lin­ge eif­rig mit dem Han­dy doku­men­tier­ten erfuh­ren sie par­al­lel von Hof­in­ha­ber Franz Eberl Wis­sens­wer­tes über die Tier­hal­tung am Geflü­gel­hof Eberl: „Wir legen gro­ßen Wert auf Trans­pa­renz. Umwelt, Ver­brau­cher­si­cher­heit und nach­hal­ti­ges Wirt­schaf­ten ste­hen bei uns ganz oben auf der Prio­ri­tä­ten­lis­te. Dazu gehört bei­spiels­wei­se auch, dass wir uns schon seit über zwölf Jah­ren kei­ner­lei Anti­bio­ti­ka ver­wen­den.“ Exter­ne Zer­ti­fi­zie­run­gen – wie das Ori­gi­nal „Ohne Gentechnik“-Zertifikat, das Sie­gel “Geprüf­te Qua­li­tät aus Bay­ern” und das Sie­gel „KAT-geprüft“ bestä­ti­gen die selbst gesetz­ten  Qua­li­täts­kri­te­ri­en auch von amt­li­cher Sei­te. Basis für die Qua­li­tät der Eier ist das Fut­ter: „Nur das aller­bes­te Fut­ter garan­tiert aller­bes­te Eier­qua­li­tät.“ Daher wird nur Fut­ter aus eige­ner Her­stel­lung ver­wen­det – nur Soja wird von einem eben­falls zer­ti­fi­zier­ten, lang­jäh­ri­gem Part­ner aus Öster­reich dazu­ge­kauft. Zudem setzt der Betrieb bereits seit vie­len Jah­ren auf natür­li­che Was­ser­auf­be­rei­tung mit der Aqua­dron-Tech­no­lo­gie von Inno­wa­tech aus Emp­fin­gen / Stutt­gart: „Das Ver­fah­ren hilft bei der Des­in­fek­ti­on des Tränk­was­sers und bei der Rei­ni­gung unse­rer Stäl­le.“

Die Besu­che­rin­nen erfuh­ren dar­über hin­aus, das die Qua­li­täts­kon­trol­le über den gesam­ten Pro­duk­ti­ons­pro­zess eine wich­ti­ge Rol­le spielt. Das gilt für die Eier-Pro­duk­ti­on eben­so wie für die neue Eier­fär­be­rei sowie den Ver­kauf an den zehn Hof­la­den-Auto­ma­ten im Land­kreis. Alle Regio­nal-Pro­duk­te wer­den auch im Hof­la­den ange­bo­ten inklu­si­ve vie­ler sai­so­na­ler Spe­zia­li­tä­ten aus „Mari­an­nes Schman­kerl­kü­che“.

Zum Anschluss des Infor­ma­ti­ons­be­suchs gab’s für die Besu­che­rin­nen und ihren Zwer­gen eine klei­ne Brot­zeit zur Erfri­schung.

Info: Erschie­nen im Juli 2019 im Din­gol­fin­ger Anzei­ger und im Vilstal­bo­ten.
Alle Fotos auf die­ser Sei­te von der Eltern-Kind-Grup­pe Nie­der­hau­sen

Das könnte Sie auch interessieren:

Einkaufen in der Region
 Von unseren betriebseigenen Fahrern werden Eberl-Eier und Eberl-Nudeln täglich frisch an unsere Verkaufspartner ausgeliefert – in einem Umkreis von bis zu 150 km und natürlich in sämtlich verfügbaren Verpackungseinheiten.
Wo Sie Eberl-Produkte ganz in Ihrer Nähe erwerben können, haben wir für Sie auf dieser Website unter „Wir über uns – Unsere Vertriebspartner“ zusammengestellt.
Einkaufen rund um die Uhr
 Darüber hinaus finden Sie Original Eberl-Produkte im Landkreis Dingolfing-Landau auch an  verschiedenen Standorten in unseren “coolen” Hofladen-Aautomaten: täglich frisch, direkt vom Bauerhof auf Ihren Tisch.
An diesen Standorten können Sie bequem 24 Stunden / 365 Tage im Jahr Original Eberl-Eier aus Freiland- oder Bodenhaltung, bunte Brotzeiteier, Original Eberl-Nudeln sowie Original Eberl-Tomatensosse und Hühnersuppe  erwerben – völlig unabhängig vongängigen  Ladenöffnungszeiten.
Einkaufen im Hofladen
 Unser gesamtes Sortiment aller Original Eberl-Produkte und manche Extras finden Sie in unserem Hofladen. Hier erwarten sie ständig neue saisonale Schmankerl, hausgemacht aus frischen Früchten und Kräutern.
Unser Hofladen – in der Reisbacher Straße 15 in Marklkofen – ist von Montag bis Samstag für Sie geöffnet. Hier beraten wir Sie gerne und beantworten Ihre Fragen zu unseren Produkten.

Geflügelhof Eberl
Qualität und Frische. Aus Marklkofen im Vilstal.