Bargeldlos einkaufen an Eberl Hofladen-Automaten

NEU: Rund-um-die-Uhr-Service jetzt noch einfacher

Neben der tra­di­tio­nel­len Zah­lungs­mög­lich­keit mit Mün­zen und Geld­schei­nen bis 20 Euro kön­nen Ver­brau­cher jetzt auch bequem bar­geld­los – mit EC-Kar­te, Kre­dit­kar­ten von Visa­card sowie Mas­ter­card sowie per Han­dy mit Apple- und Andro­id-Betriebs­sys­te­men ein­kau­fen, rund um die Uhr, 365 Tage im Jahr. 

Vor­aus­set­zung ist das WLAN-Zei­chen auf den Geld­kar­ten sowie die Instal­la­ti­on einer ent­spre­chen­den App auf dem Smart­pho­ne. Dann steht dem Ein­kauf von Ori­gi­nal Eberl-Pro­duk­ten – Fri­sche Eier, Brot­zeit­ei­er, Nudeln, Toma­ten­so­ße und Hüh­ner­sup­pe – nichts mehr im Weg, auch wenn gera­de kein Bar­geld zur Hand ist. Eine Kurz­an­lei­tung zur Hand­ha­bung fin­den Ver­brau­cher jeweils an den Auto­ma­ten: 1. Kar­te oder Han­dy ein­fach vor den Sen­sor hal­ten. 2. Die Pro­dukt­num­mer wäh­len. 3. Zum Abschluss Kar­te bezie­hungs­wei­se Han­dy noch­mals vor den Sen­sor hal­ten. Danach gibt der Auto­mat die Ware aus. Die­se muss inner­halb von einer hal­ben Minu­te ent­nom­men wer­den – danach schließt sich die Aus­ga­be­klap­pe auto­ma­tisch. 

Bis der Geflü­gel­hof Eberl aller­dings den gewünsch­ten Ser­vice end­lich bereit­stel­len konn­te, ver­ging rund ein Jahr. Begon­nen hat­te das Pro­jekt im ver­gan­ge­nen Früh­jahr, so Hof­in­ha­ber Franz Eberl. Vie­le tech­ni­sche und logis­ti­sche Pro­ble­me haben erst beho­ben wer­den müs­sen, bis jetzt alles funk­tio­nier­te.

Aber Ende gut, alles gut – nun klappt end­lich alles: Ob spät am Abend, an Sonn- und Fei­er­ta­gen – immer wenn jemand plötz­lich Lust auf ein Spie­gelei oder einen Tel­ler Nudeln mit Toma­ten­so­ße hat oder wenn sich sonn­tags in der Früh spon­tan Gäs­te anmel­den und kei­ne Früh­stücks­ei­er im Haus sind, löst der Eier­au­to­mat das Pro­blem.

Im Land­kreis Din­gol­fing-Land­au haben unse­re elek­tro­nisch tem­pe­rier­ten und täg­lich frisch bestück­ten Hof­la­den-Auto­ma­ten rund um die Uhr geöff­net. An ins­ge­samt zehn Stand­or­ten: in Mar­k­lk­ofen, Din­gol­fing, Land­au, Pil­s­ting, Gott­frie­ding, Reis­bach und Fron­ten­hau­sen. Franz Eberl: „Wir wün­schen guten Appe­tit – ob mit oder ohne Bar­geld.“

Das könnte Sie auch interessieren:

Einkaufen in der Region
 Von unseren betriebseigenen Fahrern werden Eberl-Eier und Eberl-Nudeln täglich frisch an unsere Verkaufspartner ausgeliefert – in einem Umkreis von bis zu 150 km und natürlich in sämtlich verfügbaren Verpackungseinheiten.
Wo Sie Eberl-Produkte ganz in Ihrer Nähe erwerben können, haben wir für Sie auf dieser Website unter „Wir über uns – Unsere Vertriebspartner“ zusammengestellt.
Einkaufen rund um die Uhr
 Darüber hinaus finden Sie Original Eberl-Produkte im Landkreis Dingolfing-Landau auch an  verschiedenen Standorten in unseren “coolen” Hofladen-Aautomaten: täglich frisch, direkt vom Bauerhof auf Ihren Tisch.
An diesen Standorten können Sie bequem 24 Stunden / 365 Tage im Jahr Original Eberl-Eier aus Freiland- oder Bodenhaltung, bunte Brotzeiteier, Original Eberl-Nudeln sowie Original Eberl-Tomatensosse und Hühnersuppe  erwerben – völlig unabhängig vongängigen  Ladenöffnungszeiten.
Einkaufen im Hofladen
 Unser gesamtes Sortiment aller Original Eberl-Produkte und manche Extras finden Sie in unserem Hofladen. Hier erwarten sie ständig neue saisonale Schmankerl, hausgemacht aus frischen Früchten und Kräutern.
Unser Hofladen – in der Reisbacher Straße 15 in Marklkofen – ist von Montag bis Samstag für Sie geöffnet. Hier beraten wir Sie gerne und beantworten Ihre Fragen zu unseren Produkten.

Besuchen Sie uns auch auf unserer  facebook-Seite

Geflügelhof Eberl
Qualität und Frische. Aus Marklkofen im Vilstal.